News

Kein Stau am Telefon während der Reifensaison

09.09.2013

Aktionskampagne unterstützt Autohäuser dabei, keine Kunden durch belegte Telefone zu verlieren
Der erste Schnee kommt jedes Jahr wieder überraschend. Mitarbeiter in Autohäusern und Werkstätten kennen das schon. Denn mit den ersten weißen Flocken steht das Telefon in Sachen Reifenwechseltermine nicht mehr still. Damit während dieser Zeit kein Kunde durch belegte Telefone verloren geht, hat die LDB Gruppe jetzt mit der Telefonzentrale 100 eine besondere Aktionskampagne zur Bewältigung des erhöhten Anrufaufkommens entwickelt. Die ersten 100 Anrufe, die die Kundenbindungsspezialisten der LDB annehmen, sind dabei kostenlos.
Nach der Auswertung von eigenen Statistiken kommen die Marktforscher der LDB Gruppe zu dem Ergebnis, dass Autohäuser während der Reifenwechselsaison mit einer Steigerung der Kundenanrufe um durchschnittlich 35 Prozent rechnen müssen. In der Regel geht es dabei um die möglichst kurzfristigen Terminvereinbarungen. Genau hier setzt die Aktionskampagne Telefonzentrale 100 an und unterstützt die Autohäuser bei der Organisation der zahlreichen Anrufe. Während des Aktionszeitraums übernimmt LDB den Überlauf der internen Telefonzentrale. Auch wenn besetzt ist oder gerade niemand an das Telefon gehen kann, geht kein Kunde verloren. Der Anruf wird in diesem Fall umgehend von einem eigens für das Autohaus geschulten Mitarbeiter der LDB TelefonZentrale entgegengenommen.
Einfache Fragen, wie beispielsweise nach den Öffnungszeiten, werden direkt beantwortet.  Bei allen anderen Kundenanliegen wird eine Rückrufnotiz in dem webbasierten Portal LDB ClientTel angelegt. Parallel dazu wird die Werkstatt per E-Mail über die vorliegenden Anrufnotizen informiert. Der entsprechende Mitarbeiter im Autohaus wird in die Lage versetzt, das Kundenanliegen im ClientTel-Portal abzurufen und zeitnah zu bearbeiten. Nach den Worten von LDB Geschäftsführer Karsten Noss wird somit eine 100 prozentige Erreichbarkeit des Unternehmens gewährleistet. „Der Stau am Telefon wird vermieden, was sich wiederum positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirkt.“
100 Tage können die Betriebe das Angebot unverbindlich und ohne Vertragsbindung testen. Zu bezahlen ist lediglich eine einmalige Einrichtungsgebühr von 100 Euro für das ClientTel-Portal. Im ersten Monat sind die ersten 100 Anrufe, die die Telefonzentrale entgegennimmt, kostenlos.

zurück zur Übersicht