News

Marktforschung / LDB Gruppe klettert beim Top-Ten-Ranking 2013 auf Platz 9

20.02.2014

Kontinuierlich positive Entwicklung
Stetig nach oben: Einen Umsatzzuwachs von 25 Prozent konnte die LDB Gruppe im Jahr 2013 verbuchen und belegt somit Platz 9 unter den Top Ten der deutschen Marktforschungsunternehmen. Mit einer Steigerung von 19 Millionen Euro im Jahr 2012 arbeitete sich das Berliner Unternehmen 2013 mit 23,8 Millionen Euro damit um einen Platz nach vorn. Es ist das zweite Jahr in Folge, in der die LDB Gruppe unter den Top Ten zu finden ist.
Nach Angaben des Branchendienstes „Context“, der den Branchenvergleich durchgeführt hat, konnte die LDB Gruppe „beachtliche Umsatzsprünge“ vermelden. Und das, obwohl die Umsätze der größten deutschen Marktforschungsinstitute 2013 laut Context etwa auf dem Niveau des Vorjahres lagen. Die Erhebung zu den Top 50 unter den deutschen Marktforschungsinstituten basiert auf Selbstauskünften der deutschen Marktforschungsinstitute und den deutschen Niederlassungen international tätiger Unternehmen.
„Seit 2007 sind wir stetig gesund gewachsen“, ist Karsten Noss, Geschäftsführer der LDB Gruppe, mehr als zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens. Betrug der Umsatz 2007 noch sechs Millionen Euro, war er ein Jahr später bereits um 1,7 auf 7,7 Millionen Euro gestiegen. Der positive Trend setzte sich fort: 2009 war ein Wachstum auf 8,6 Millionen Euro zu verzeichnen. In 2010 konnte LDB dann sogar ein Plus von 33 Prozent auf 11,4 Millionen Euro verbuchen. Nochmals einen guten zweistelligen Umsatzzuwachs um 31 Prozent vermeldete die LDB Gruppe 2011 und überzeugte mit einem Jahresergebnis von 14,9 Millionen Euro. Die aktuelle Steigerung ist auf die Ausweitung der eigenen Tätigkeit auf weitere wichtige Märkte innerhalb Europas, wie Frankreich und Italien sowie die Übernahme der französischen Mica Research zurückzuführen.
Seit 2012 ist die LDB Gruppe unter den Top Ten der deutschen Marktforschungsunternehmen gelistet. Den entscheidenden Grund für die erfolgreiche Unternehmens- und Umsatzentwicklung sieht Noss vor allem im Ausbau der zielgruppenspezifischen Angebote im Marktforschungssektor, beispielsweise im Bereich der Qualifizierung und Interpretation von Marktforschungsdaten. „Wir sind stets bestrebt, unser Angebot entsprechend unseren Kundenwünschen und den Markterfordernissen anzupassen“, so der Geschäftsführer des Traditionsunternehmens, das im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiern konnte.

zurück zur Übersicht