WhatsApp und die DSGVO

Messenger wie WhatsApp, Signal, Telegram und Facebook sind aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Laut Statista nutzen aktuell rund 90 Prozent der 14- bis 60-jährigen täglich Messenger-Dienste. Generationenübergreifend gibt es einen klaren Trend hin zu Messaging und Chats, statt zu Telefonaten oder E-Mails. Durch das enorme Wachstum und die hohe Akzeptanz weltweit finden Messenger-Apps auch in der Business-Kommunikation zunehmend Anwendung. Doch wie können Kfz-Betriebe WhatsApp datenschutzkonform und effektiv einsetzen?

Unsere Kundenberater hören auf die Frage, ob sie bereits WhatsApp für die Kommunikation nutzen, oft: »Nein, das können wir aus Datenschutzgründen nicht machen.« Dabei hat Facebook schon längst reagiert und eine eigene WhatsApp Applikation speziell für den unternehmerischen Einsatz entwickelt: WhatsApp Business API.

WhatsApp DSGVO-konform einsetzen

»Das Problem der Datensicherheit in WhatsApp ist so lösbar geworden«, sagt Doris Gietl, Head of Business Development & Marketing beim digitalen Pionier LDB Gruppe. »Die WhatsApp Business API ist die DSGVO-konforme Version des beliebtesten Messengers, die wir für Autohäuser in unserer Omnichannel-Plattform CXBox bereitstellen. Diese WhatsApp-Version wird in Deutschland gehostet und die komplette Kommunikation auf deutschen Servern abgewickelt. Der Kunde nutzt dabei weiter sein normales WhatsApp, lediglich im Autohaus wird die sicherere Version verwendet. Die Kommunikation mit Kunden erfolgt dabei nicht über ein privates Smartphone, sondern datenschutzkonform über das Ticketsystem der CXBox. Unabhängig von einem Telefon oder einem Mitarbeiter wird die gesamte WhatsApp-Kommunikation über das Online-Portal CXBox geführt«, erklärt Doris Gietl.

Für Kfz-Betriebe öffnet sich damit ein besonders attraktiver Kanal für die Kundenkommunikation und auch für das Marketing. AllYouNeed Fresh tut es, Outfittery tut es und auch Sky. Sie alle nutzen inzwischen WhatsApp als professionellen Kanal zum Kunden. Auch einige Autohäuser setzen WhatsApp inzwischen profitabel ein.

WhatsApp problemlos im Autohaus einsetzen

Bis vor einem Jahr noch war das ein etwas heikles Unterfangen, da WhatsApp in den AGB die kommerzielle Nutzung ausschloss und das Thema Datenschutz nicht gelöst war. Kfz-Betriebe, die jetzt WhatsApp Business API nutzen, sind auf der rechtssicheren Seite. Sie können WhatsApp für ihre Kundenkommunikation datenschutzkonform einsetzen und von den Vorteilen profitieren.

Möchten Sie auch WhatsApp im Betrieb DSGVO-konform einsetzen oder haben Sie Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten von Messenger-Lösungen im Autohaus? Wir haben in unserem aktuellen Ratgeber alle wichtigen Informationen über WhatsApp und den Einsatz im Autohaus zusammengefasst. Jetzt kostenfrei downloaden.

Achtung: Viele Kfz-Betriebe nutzen WhatsApp Business im Autohaus. Doch diese Version ist nicht DSGVO-konform und wird von Datenschutzbehörden bemängelt, denn hier werden Kontaktbücher ausgetauscht, Telefonnummern und ganze Telefonbücher extern in den USA gespeichert

Facebook
LinkedIn
XING
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.

NEUER TRENDREPORT | KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Kommunikation im Wandel:
Trends 2024 in Kfz-Betrieben

Erfahren Sie, wie sich die Kundenkommunikation in Kfz-Betrieben 2024 verändert! Unser kostenloser Trendreport bietet Einblicke in die aktuellen Entwicklungen, von digitalen Kanälen wie WhatsApp bis zur Einführung von Google Vehice Ads.