Google-Sterne in Umsätze verwandeln

Case Study Google Sterne mit Imagebuilder

Jeder kennt die gelben Google-Sterne. Für die meisten Autokäufer prägen die Bewertungssterne und Erfahrungsberichte den ersten Eindruck über einen Händler. Wie können Autohändler Google-Sterne in Umsatz verwandeln? 

Mehr als 80 Prozent lesen Kundenbewertungen

Die Meinung anderer Verbraucher spielt für Autokäufer eine immer wichtigere Rolle, oft ist die Bewertung anderer Kunden sogar kaufentscheidend.

Die höchste Suchmaschinenplatzierung, die raffinierteste Bannerwerbung oder der meistgeteilte Facebook-Post können zwar Aufmerksamkeit generieren, wenn ein Händler jedoch keine oder keine positiven Bewertungen hat, so wird sich der Kunde für eine Alternative entscheiden.

81 Prozent der Neuwagenkäufer nutzten 2019 Informationen aus dem Internet für den Kaufprozess (DAT-Report 2018) und davon nutzten mehr als 90 Prozent die Google-Suchmaschine für die Händlersuche. Im Durchschnitt lesen Kunden nur 4 bis 10 Kundenbewertungen vor Ihrer Entscheidung. Dabei machten 75 Prozent der Kunden die Händlerwahl davon abhängig, wie die aktuellen Kundenbewertungen des Autohauses ausgefallen sind!

Hier sind Autohäuser mit vielen, positiven Google-Bewertungen klar im Vorteil. Die auf Suchanfragen generierten Google-Ergebnisse haben Bewertungen in Sternchen- und Textform bereits integriert. Der erste Eindruck zählt also doppelt.

Doch wie genau beeinflussen die Google-Sterne und Erfahrungsberichte das Käuferverhalten? 17 Prozent Umsatzplus erzielen Autohäuser mit einem Google-Ranking von mehr als 4,2 Sternen gegenüber Autohäusern mit weniger Sternen.

Wir haben in einer Fallstudie untersucht, wie ein Autohaus durch den Einsatz des LDB ImageBuilder seine Google-Reputation steigern konnte. Laden Sie sich unsere Case Study jetzt herunter und erfahren Sie, wie einfach das LDB Reputationsmanagement für frischen Umsatz im Autohaus sorgt.

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.