LDB Gruppe wieder in Top 10 deutscher Marktforschungsinstitute

Research & Results Cover

Mit guten Umsatzzahlen in 2016 schaffte es die LDB Gruppe wieder unter die Top 10 der deutschen Marktforschungsinstitute. Der Umsatz belief sich 2016 auf 25,4 (bereinigt 25,6) Mio. Euro. Mit diesem Ergebnis konnte die LDB ihren Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahreswert konstant halten. Ein »überaus positives Geschäftsjahr«, findet Karsten Noss, Geschäftsführer der LDB Gruppe. Damit konnte sich die LDB Gruppe zum vierten Mal in Folge unter den Top 10 der deutschen Marktforscher platzieren. »Seit 2007 sind wir stetig gesund gewachsen«, sagt Karsten Noss, mehr als zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens. Jan Löffler, LDB-Geschäftsführer, sieht vor allem im Ausbau der zielgruppenspezifischen Angebote im Marktforschungssektor den Hauptgrund für das stabile Wachstum: »Die Marktforschung bleibt eine unserer zentralen Kernkompetenzen, die wir weiter ausbauen und stärken wollen. Wir verstehen uns generell als Lösungsprovider und bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Pakete an. Die aktuellen Umsatzzahlen zeigen, dass unsere kundenzentrierte Unternehmensstrategie richtig ist.«
Ranking Deutsche Marktforschungsinstitute 2016
Seit 2012 ist die LDB Gruppe unter den Top 10 der deutschen Marktforschungsunternehmen gelistet.
Die Erhebung zu den Top 50 unter den deutschen Marktforschungsinstituten basiert auf Selbstauskünften der deutschen Marktforschungsinstitute und den deutschen Niederlassungen international tätiger Unternehmen und wird seit 2015 vom Fachmagazin »Research & Results« veröffentlicht. Insgesamt gingen für das Ranking Zahlen von 113 Instituten ein.

Quelle: www.research-results.de

Facebook
LinkedIn
XING
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.

NEUER TRENDREPORT | KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Kommunikation im Wandel:
Trends 2024 in Kfz-Betrieben

Erfahren Sie, wie sich die Kundenkommunikation in Kfz-Betrieben 2024 verändert! Unser kostenloser Trendreport bietet Einblicke in die aktuellen Entwicklungen, von digitalen Kanälen wie WhatsApp bis zur Einführung von Google Vehice Ads.