Wachstum des Carsharing-Marktes in Deutschland

Autoindustrie entdeckt Carsharing

Der Carsharing-Markt verzeichnet weiterhin ein starkes Wachstum, das nicht nur die Anzahl der Nutzer betrifft, sondern auch die Verfügbarkeit von Fahrzeugen und die Expansion in neue Städte und Gemeinden. Dies zeigt sich deutlich in den neuesten Daten des Bundesverbands Carsharing (BCS) für das Jahr 2023.

Steigerung der Nutzerzahlen und Verfügbarkeit von Fahrzeugen

Gemäß den Angaben des BCS stieg die Anzahl der registrierten Fahrberechtigten bei Carsharing-Anbietern in Deutschland zum Stichtag am 1. Januar 2024 auf rund 5,51 Millionen – ein Anstieg um gut eine Million oder 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Anzahl der verfügbaren Autos erhöhte sich um 27 Prozent auf 43.110 Fahrzeuge. Zudem waren Carsharing-Angebote in insgesamt 1.285 Gemeinden verfügbar, was einem Anstieg von 203 Gemeinden entspricht.

Beliebtheit flexibler Rückgabemöglichkeiten

Besonders stark gewachsen ist laut BCS das sogenannte Free-Floating-Carsharing, bei dem die Fahrzeuge nicht an festen Plätzen übernommen und zurückgegeben werden müssen, sondern im gesamten Aktionsgebiet zu finden sind. Diese flexible Rückgabeoption erfreut sich zunehmender Beliebtheit und hat zu einem Anstieg von 26 Prozent auf insgesamt 4,5 Millionen Kunden und einem Wachstum der Fahrzeugflotte um 42 Prozent auf 26.350 Fahrzeuge geführt.

Expansion und Wettbewerb im Carsharing-Markt

Neben dem Wachstum der Nutzerzahlen und der Fahrzeugflotte gab es auch eine Zunahme von Anbietern im Carsharing-Markt. Bei den stationsbasierten Diensten stieg die Anzahl der Unternehmen um 44 Prozent auf insgesamt 293 Anbieter. Neue Wettbewerber traten in den Markt ein, was zu einem insgesamt dynamischeren Wettbewerbsumfeld führte.

Carsharing als Beitrag zur Verkehrswende

Gunnar Nehrke, Geschäftsführer des Bundesverbands Carsharing, betont die Bedeutung von Carsharing als Instrument zur Reduzierung des Flächenverbrauchs des Pkw-Verkehrs und zur Stärkung des Umweltverbunds. Die Carsharing-Anbieter sind zunehmend wichtige Partner der Kommunen bei der Umsetzung der Verkehrswende und tragen maßgeblich zur Entlastung von Straßen und zur Förderung nachhaltiger Mobilitätskonzepte bei.

Herausforderungen und Potenziale der Elektromobilität im Carsharing

Obwohl Carsharing-Anbieter führend bei der Umstellung auf Elektroantrieb sind, gibt es noch Herausforderungen zu bewältigen. Der prozentuale Anteil an Elektroautos in der Carsharing-Flotte hat zwar zugenommen, jedoch nicht im gleichen Maße wie das Gesamtwachstum der Flotte. Dies deutet auf Barrieren hin, die die breitere Einführung von Elektroautos im Carsharing behindern, wie beispielsweise die Kosten für den Aufbau von Ladeinfrastruktur und regulatorische Hürden.

Facebook
LinkedIn
XING
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.

KI Anwenderbericht | KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Autohaus Minrath setzt auf
CXBot Carla im Kundenservice

Erfahren Sie in unserem Anwenderbericht, wie die Autohausgruppe Minrath in unserem gemeinsamen Pilotprojekt die KI-Lösung der LDB Gruppe im Live-Betrieb erstmals eingesetzt hat und wie Kunden auf VoiceBots reagiert haben.