Umfrage Kundenverbundenheit: Autohändler liegen vorn

Umfrage Kundenverbundenheit: Autohändler liegen vorn

Gerade im Automobilhandel müssen Betriebe jeden Tag für ein perfektes Kundenerlebnis sorgen. Herausragende Kundenerlebnisse sind eine Möglichkeit, um glückliche und loyale Kunden zu gewinnen und an sich zu binden. In einer aktuellen Studie hat das Analyse-Institut ServiceValue GmbH in Zusammenarbeit mit Süddeutsche Zeitung erstmalig in einer breit angelegten Studie untersucht, welche Branchen und Unternehmen aktuell eine spürbare Kundenverbundenheit schaffen.

Autohändler liegen bei dieser Untersuchung auf einem hervorragenden 3. Platz nach Apotheken und Lebensmittel-Discountern. Die hinteren Plätze belegen hingegen Direktversicherer, regionale Krankenkassen und Energieversorger. Eine Auszeichnung für »höchste Verbundenheit« erhielten Motor-Nützel, die Feser-Graf Gruppe und die Jacobs Gruppe.

Bei der Studie wurden 1.942 Unternehmen in 162 Branchen in Bezug auf ihre Kundenverbundenheit verglichen. Hier finden Sie alle Gewinner dieser Studie.

Selbst wenn die Kundenzufriedenheit hoch ist, sind Unternehmen nicht davor gefeit, dass ihre Bestandskunden zum Wettbewerber wechseln. Ein wesentlicher Baustein im Kommunikationskonzept mit den Bestandskunden ist daher natürlich die Kundenpflege. Dazu muss unbedingt der Kontakt nach dem Kauf (oder Service) bestehen bleiben. Allenfalls nur bestens betreute Kunden sind bereit, sich mit neuen Angeboten zu beschäftigen.

Erfolgreiche Autohäuser haben daher eines gemeinsam – exzellenten Kundenservice. Denn: Zufriedene Kunden sind die besten Verkäufer. Und aus dieser Kundenzufriedenheit wird dann Verbundenheit mit dem Unternehmen. Dazu ist viel Kontakt nötig. Die sorgfältig gepflegte Kundendatei bildet hier die Basis – es geht um gezielte Kundeninformation. Aber wussten Sie? Jeder dritte Kunde in deutschen Autohäusern ist eine »Karteileiche«. Dies erschwert zunehmend einen professionellen Kundenkontakt im Autohaus. Dabei sind Kunden- und Fahrzeugdaten ein wertvolles Gut. Das Ziel für jeden Betrieb sollte daher lauten: Steigerung von Responsequoten und Absatzpotenzialen durch qualitativ hochwertige Adressen und Kundendaten.

Kunden erwarten eine persönliche Ansprache, ein gutes Angebot und das Gefühl, geschätzt zu werden. Viele Kfz-Betriebe machen das bereits vor.

Facebook
LinkedIn
XING
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.

NEUER TRENDREPORT | KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Kommunikation im Wandel:
Trends 2024 in Kfz-Betrieben

Erfahren Sie, wie sich die Kundenkommunikation in Kfz-Betrieben 2024 verändert! Unser kostenloser Trendreport bietet Einblicke in die aktuellen Entwicklungen, von digitalen Kanälen wie WhatsApp bis zur Einführung von Google Vehice Ads.