Wie Kfz-Betriebe die aktuellen Herausforderungen meistern

Das Kfz-Gewerbe steht vor vielfältigen Herausforderungen. Digitalisierung, Elektromobilität, Konzentration, neue Wettbewerber, neue gesetzliche Vorschriften, demografischer Wandel und besonders der Fachkräftemangel sind aktuell Themen, die Betriebe und Entscheider aktuell in der Branche beschäftigen.

Die Automobilbranche macht gravierende Veränderungen durch. Digitale Innovationen verändern bereits heute stark den Markt und werden für entscheidende Veränderungen in der Zukunft sorgen. Es entstehen neue, digitale Geschäftsmodelle. Damit verändern sich auch die Kundenansprüche und die Customer Experience.

Digitalsierung im Sales und After-Sales

Nicht nur der Fahrzeugkauf ist bereits heute zum Großteil digital und online. Er findet in Suchmaschinen, auf Hersteller- oder Händlerwebseiten oder auf Social-Media-Kanälen statt. Wer ein neues Auto kaufen möchte, nutzt dazu heute verstärkt Kanäle, die sich ständig weiterentwickeln. Schon Ende dieses Jahrzehnts könnte der Online-Direktvertrieb von Fahrzeugen 30 Prozent des gesamten Handelsvolumens ausmachen.

Auch nach dem Autokauf ändert sich mit der zunehmenden Digitalisierung vieles für Kfz-Betriebe und Kunden. Schon jetzt können bestimmte Serviceprozesse über Carsoftware und cloudbasierte Kommunikation ausgehend vom Fahrzeug digitalisiert anlaufen bzw. durch Software-Updates gelöst werden. Daneben fallen durch den Boom mit E-Autos immer weniger Wartungsaufgaben für Werkstätten an.

Fachkräftemangel wird immer gravierender

Neben dem vielschichtigen neuen Transformationsprozessen ist der Fachkräftemangel eine weitere Herausforderung. Nicht nur in der Werkstatt, auch in den anderen Arbeitsbereichen ist der Personalmangel spürbar. Gerade die Backoffice- und Verwaltungsbereiche in den Kfz-Betrieben klagen unter Fachkräftemangel und zunehmender Belastung für die Mitarbeiter.

Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Arbeitsbedingungen haben viele Kfz-Betriebe große Schwierigkeiten, offene Stellen mit entsprechenden Fachkräften zu besetzen und das vorhandene Personal klagt über die Mehrbelastung durch zeitfressende Routineaufgaben. Mehr als zwei Drittel der Entscheider in Kfz-Betrieben (69 Prozent) tun sich nach einer Studie von »kfz-Betrieb« aktuell schwer oder sehr schwer, Mitarbeiter zu finden, wenn im Betrieb eine Stelle offen ist.

So stehen Kfz-Betriebe unter einem zunehmenden Druck, die Profitabilität zu steigern und die operativen Kosten zu reduzieren. Gleichzeitig sollen sie in der Lage sein, qualitativ hochwertigen Kundenservice zu bieten und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Digitalisierung, aber was?

Alle reden zwar von der Digitalisierung – auch die Entscheider im Kfz-Gewerbe. Doch wenn es darum geht, digitale Tools und Wege zu finden, die die tägliche Arbeit der vorhandenen Mitarbeiter wirklich erleichtern, dann wird es kompliziert. Viele Kfz-Betriebe kennen die Tools nicht oder sind von den Angeboten überfordert.

So verzichten viele Betriebe auf die Einrichtung digitaler Helfer oder das Auslagern bestimmter Aufgaben und lassen sich damit wichtige Chancen entgehen, die Kosten zu senken, Arbeitsplätze lukrativer zu gestalten, Arbeitsprozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen. Damit verpassen sie Gelegenheiten, für mehr Zufriedenheit bei Kunden sowie bei den eigenen Mitarbeitern zu sorgen.

Wer also dem Fachkräftemangel entgegenwirken möchte, muss auf neue Verfahren und smarte Tools setzen. Intelligent vernetzte Arbeitsplätze verbindet Menschen, Orte und Technik miteinander.

Digitale Tools für bestehende Prozesse einsetzen

Digitale Technologien sind gute eine Möglichkeit, um den bestehenden Arbeitsaufwand zu minimieren oder wiederkehrende und langweilige Aufgaben auszulagern. Vorhandenes Personal kann so mit Hilfe von digitalen Tools entlastet und effizienter eingesetzt werden. Diese Investitionen machen Kfz-Betriebe unabhängiger vom Fachkräftemangel und fit für die Zukunft.

Möchten Sie mehr über Outscouring und neue digitale Tools für Backoffice und weitere Bereiche im Betrieb erfahren? In unsere Mediathek finden Sie unsere Ratgeber zum Thema.

Facebook
LinkedIn
XING
Email

Verpassen Sie keine Artikel mehr

Melden Sie sich jetzt für unseren Automotiven Newsletter an.

NEUER TRENDREPORT | KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Kommunikation im Wandel:
Trends 2024 in Kfz-Betrieben

Erfahren Sie, wie sich die Kundenkommunikation in Kfz-Betrieben 2024 verändert! Unser kostenloser Trendreport bietet Einblicke in die aktuellen Entwicklungen, von digitalen Kanälen wie WhatsApp bis zur Einführung von Google Vehice Ads.